Packmitteltechnologe


Als Packmitteltechnologe

  • sorgst Du dafür, dass Produkte wie PCs, Fernseher, Möbel oder Lebensmittel unbeschadet beim Kunden ankommen
  • gestaltest und fertigst Du umweltfreundliche und innovative Verpackungen, die die Produkte optimal schützen und gleichzeitig für das Produkt werben
  • wählst Du im Team die geeigneten Materialien aus und überwachst den Fertigungsprozess
  • richtest du die technisch anspruchsvollen, meist computergesteuerten Maschinen ein, rüstest sie für das Stanzen, Kleben und Veredeln um, planst den Materialbedarf und stellst einen störungsfreien Produktionsablauf sicher
  • kannst Du in der Qualitätsprüfung und Produktionsplanung arbeiten

Gute Voraussetzungen für den Beruf sind handwerkliches Geschick, Kreativität,  technisches Interesse und  Verständnis für Maschinen und Anlagen.

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Voraussetzung ist ein guter qualifizierter Hauptschul- oder Realschul­abschluss.

Nach der Ausbildung ist die Prüfung zum Industrie­meister der Fachrichtung Papier- und Kunststoff­verarbeitung möglich. Außerdem kannst du als Packmittel­technologe studieren und beispielsweise einen Bachelor­abschluss im Studienfach Papiertechnik erwerben oder einen Master machen.